Drucken
  • print page
  • print page

SYRACOM-Studie: Markt für Enterprise Architecture (EA) Software öffnet sich für neue Tool-Philosophien

Enterprise Architecture Management (EAM) ist für Unternehmen zu einer komplexen Aufgabe geworden. Entsprechend wächst der Markt für EAM-Werkzeuge. Die Anzahl der Lösungsanbieter hat sich deutlich vergrößert. Vor allem kleine Hersteller setzen inzwischen auf schlanke und optimierte Ansätze für EAM-Werkzeuge. Dies zeigt die aktuelle „Enterprise Architecture Tool Survey 2015“ von SYRACOM.

Im Zentrum der Studie stehen Markt und Werkzeuge für Enterprise Architecture Management (EAM). Der Fokus wurde gegenüber der letzten Auflage im Jahr 2013 deutlich erweitert. Ein Expertenteam hat, basierend auf den Kenntnissen und Erfahrungen in der Evaluierung von EAM-Werkzeugen, die Hersteller zu ihren verfügbaren Lösungen befragt und deren Funktionen und Fähigkeiten untersucht.

Neue Werkzeuge mit neuen Ansätzen: So lautet ein zentrales Ergebnis der Studie. "Mittlerweile gibt es sehr unterschiedliche Werkzeug-Philosophien, die den teils sehr unterschiedlichen Kundenanforderungen an EAM folgen", so Martin Ehrlich, Leading Consultant bei SYRACOM. Außerdem hat sich in den vergangenen Jahren eine neue Generation von EAM-Werkzeugen auf dem Markt etabliert. "Neben den großen Herstellern mit sehr generalistischem Ansatz hat in den vergangenen Jahren eine Reihe von Anbietern ihren Markt gefunden, die auf schlanke und optimierte Ansätze für EAM setzen."

Über die Studie
SYRACOM führte die Studie zwischen August und September 2015 durch. Es gab keine Einschränkung hinsichtlich Kundensegmenten und -größen. Insgesamt wurden über 50 internationale Werkzeughersteller eingeladen. 19 davon haben an der Befragung teilgenommen, acht mehr als 2013. Die Hersteller wurden zu ihren aktuell verfügbaren Lösungen, ihrer Werkzeug-Philosophie, ihrem Unternehmen und ihren Kunden befragt. Ergänzend wurden die Fähigkeiten der Werkzeuge detailliert in 16 verschiedenen Kategorien analysiert, bewertet und verglichen.

Die über 80 Seiten starke englischsprachige Studie  können Sie auf der folgende Seite bestellen:

[ Zurück ]
Fenster schließen